Tiere zu Weihnachten

Tiere zu Weihnachten – keine gute Idee

 

In der Vorweihnachtszeit herrscht reges treiben in den Geschäften, Geschenke werden gesucht und die Quengelei der Kleinen wird immer lauter, was sie nicht alles vom Weihnachtsmann haben möchten. Gerade in dieser stressigen Zeit kommen Eltern auf die tollsten Geschenkideen für ihre Liebsten. Da darf es dann schon mal ein bißchen was kosten, etwas größer oder etwas ganz besonderes, wie ein Tier, sein.

Doch wer ein Tier zu Weihnachten verschenkt sollte vorher einige Punkte checken. Man sollte gut überlegen ob man sich auch nach Weihnachten noch gut um das Tier kümmern möchte oder nicht, denn es ist ein Tier und kein Spielzeug, das man einfach im Schrank verstauen kann. Vielleicht denkt man an Weihnachten noch nicht so richtig an den nächsten Sommerurlaub, aber er kommt und dann sollte man vorbereitet sein.

Kleine Tiere, wie Nager, Vögel oder Katzen, kann man meist leichter unterbringen. Oft kümmern sich auch Verwandte, Freunde oder Nachbarn gut um die kleinen Fellnasen. Bei Hunden wird das schon etwas schwieriger. Je nach Urlaubsziel müßen bestimmte Vorbereitungen getroffen werden, wie Impfungen und Untersuchungen. Desweiteren verbieten viele Unterkünfte das Mitbringen von Haustieren. So sollte man sich schon frühzeitig informieren welche Möglichkeiten und Reiseziele es für Tierhalter gibt. Wenn man ohne sein Haustier verreisen möchte, sollte man rechtzeitig eine Unterbringung für  sein Tier suchen. Es gibt Tierpensionen, Private Tierbetreuer und auch Tierheime nehmen vorübergehend Tiere in Pflege. Ein Tier verursacht auch Kosten, durch Futter, Tierarzt, Zubehör, etc.

Hat man sich darüber genügend Gedanken gemacht und ist zu dem Entschluß gekommen, dass man das alles auf sich nehmen möchte, sollte man trotzdem keine Tiere zu Weihnachten verschenken ! Denn wenn der wunsch nach einem Haustier so groß ist, dass man unbedingt sich eins anschafft, dann kann das auch bis nach Weihnachten warten. Eine gute Möglichkeit ist es einen „Gutschein“ für ein Tier zu verschenken und nach Weihnachten kann man dann in Ruhe eins aussuchen.

Ist das Tier für jemand anderes oder eine andere Familie, bitte vorher alles abklären und vor allem auch ob das Tier überhaupt gewollt wird. Denn Tiere sind Lebewesen und keine Gegenstände !

Mittlerweile gibt es auch immer mehr Tierhandlungen, die um die Weihnachtszeit bestimmte Tiere nicht verkaufen, genau aus diesem Grund – Ein besonderes Geschenk, ein Tier, das nach Weihnachten uninteressant wird, weil man sich ja doch drum kümmern muß!

Tiere zu Weihnachten – Keine gute Idee ! 

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar verfassen